StartseiteKontaktImpressum

Fon 0421- 430 69 62
Fax 0421- 430 69 61

E-Mail: kontakt@baum-haus-bau.de

Vorraussetzungen für den Bau eines Baumhauses

Die Grundvorraussetzung für Ihr Baumhaus ist stets ein oder mehrere gesunde Bäume. Am Besten eignen sich langlebige Bäume wie Eichen, Eschen oder Buchen. Kurzlebige Bäume wie Kiefern, Birken, Tannen, Fichten oder Pappeln eignen sich nur bedingt, um die Lasten eines Baumhauses zu tragen (für ein kleines Kinder-Spiel-Baumhaus können aber auch diese Baumarten durchaus ausreichend sein). Desweiteren gibt es natürlich die Möglichkeit, die Statik über Stützen herzustellen und einen Baum "nur" zu integrieren.

Ausschlaggebend für die Wahl eines oder mehrerer Bäume ist die Bruch- und Standsicherheit. Dabei wird beurteilt, wie vital der einzelne Baum ist. Ob Kronenteile oder Äste auszubrechen drohen, oder sogar ein Umkippen droht. Eine vollständige Diagnose sollte immer die Biologie, die Statik, die Gesundheit und die Sicherheit gleichermaßen berücksichtigen. Da eine komplette Baumdiagnose eine sehr umfassende und komplexe Angelegenheit ist, beschränken wir uns auf die Baumstatische Untersuchung, sowie eine Vitalitätsbeurteilung. Bei größeren Baumhaus-Projekten oder öffentlichen Bauten sollten Lasten- und Zugversuche durchgeführt werden. Sämtliche Beurteilungen sollten von einem Fachbetrieb durchgeführt werden. Die Wahl der Bäume und der richtigen Ankerpunkte ist grundlegend für die Sicherheit der Konstruktion und der sich darin - oder darunter - bewegenden Menschen.